Open/Close Menu Strafrecht | Verkehrsrecht | Versicherungsrecht in Berlin
Die erfolgreiche Suche nach dem richtigen Anwalt
100% v. 1 Stimme(n)

Anwaltssuche in Berlin

Anwaltssuche: Guter Rat muss nicht teuer sein – wie finde ich den Richtigen und mit welchen Kosten habe ich zu rechnen? Rund 160.000 Anwälte sind in Deutschland derzeit zugelassen. Ob Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder Schadensersatz aus einem Unfall: Kein Anwalt ist für alle Rechtsgebiete optimal geeignet. Wichtig ist es deshalb, die Titel und Qualitätssiegel der Advokaten sowie das Vergütungssystem zu verstehen.

Während die Gebühren eines gerichtlichen Verfahrens transparent und berechenbar sind, ist es bei der anwaltlichen Vergütung oft nicht ganz so einfach. Hierbei sind einige Faktoren zu berücksichtigen. Das ungewisse Kostenrisiko schreckt daher viele Rechtsuchende ab, einen Anwalt aufzusuchen. Rechtsanwalt Dr. Cord Brügmann, Hauptgeschäftsführer, “DeutscherAnwaltVerein e.V.” (DAV) meint hierzu: “Vorbeugen ist besser als heilen. Frühe Beratung hilft, überflüssige Prozesse zu verhindern und unvermeidbare Prozesse zu gewinnen.”

Die Investition in eine frühe anwaltliche Beratung kann ein gerichtliches Verfahren und die damit verbundenen Kosten einsparen. Die Anwältin oder der Anwalt kann mit dem Rechtsuchenden die Rechtslage erörtern und abwägen, ob eine außergerichtliche Einigung möglich erscheint oder ob es zu einem gerichtlichen Prozess kommt. Dabei werden die Rechtsposition und die Erfolgsaussichten des Mandanten genau überprüft. “Dabei sind Anwältinnen und Anwälte die unverzichtbaren Berater”, so Brügmann. Der Verbraucher kann sich bei dem Anwalt seiner Wahl auch zu Beginn der Beauftragung über die voraussichtlichen Kosten der Beratung erkundigen. Hierdurch kann dieser selber abschätzen, ob er finanziell in der Lage ist, sich frühzeitig an eine Anwältin oder einen Anwalt zu wenden.

“Der beste Hinweis auf Sachkunde in einem Rechtsgebiet bleibt einstweilen der Titel Fachanwalt”, so urteilte die Stiftung Warentest in Ausgabe 4/2010 ihres Magazins Finanztest. Den Titel des Fachanwalts erhält nicht jeder. Hierfür müssen Anwältinnen und Anwälte 120 Stunden Fortbildung absolvieren, eine Prüfung bestehen und Praxis sowie regelmäßige Fortbildung in dem Rechtsgebiet gegenüber der Rechtsanwaltskammer nachweisen. “Wichtigste Anhaltspunkte bei der Anwaltssuche bleiben aber persönliche Empfehlungen”, stellt Finanztest weiter fest.

Dabei sollte man jedoch nicht nur auf die Meinung anderer vertrauen. Vielmehr ist es wichtig, sich eine eigene Meinung zu bilden. Hilfreich kann hier die Homepage des Advokaten sein; dort sind meist wichtige Anhaltspunkte zu finden. Auf der Suche sollte man darauf achten, ob der Anwalt eventuell Fachaufsätze zum Thema veröffentlicht hat, Dozententätigkeit nachzuweisen hat oder sich in einer anwaltlichen Arbeitsgemeinschaft engagiert. Sie sollten sich auch nicht scheuen, den ausgewählten Anwalt persönlich nach seinen Qualifikationen zu fragen!

Verwandte Beiträge:

Dr. Ulrich Eberhardt: Aktuelles zur Rechtsschutzve... Dr. Ulrich Eberhardt: Aktuelles zur Rechtsschutzversicherung Rechtsanwalt Dr. Ulrich Eberhardt (rechts im Bild im Gespräch mit Rechtsanwalt Herbert P...
Klage gegen die NASPA auf Rückzahlung der Vorfälli... Ärgernis Vorfälligkeitsentschädigung: Auftragsgemäß haben wir gegen die NASPA - Nassauische Sparkasse Klage auf Rückzahlung der Vorfälligkeitsentschäd...
Zertifizierung der Rechtsanwaltskanzlei nach DIN I... Der Zertifizierungsprozess nach DIN ISO 9001:2008 Der Zertifizierungsprozess hatte es in sich. Der Tag war lang. Von neun Uhr morgens bis abends um s...
Verkehrsrechtsschutzversicherung im Test Verkehrsrechtsschutzversicherung im Test: In einer Verkehrsrechtsschutzversicherung steckt mehr drin als man denkt. Viele Policen bieten weit mehr als...

Wir beraten Sie gerne 030 - 8860303

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine Nachricht!

Ihr Name
Ihre E-Mail-Adresse
Rückrufnummer
Betreff
Ihre Nachricht
logo-footer

BESUCHEN SIE UNS AUF: