Sachbeschädigung
100% v. 8 Stimme(n)

Sachbeschädigung – Berliner Fachanwalt für Strafrecht in Berlin

Sachbeschädigung: Ein Fall aus der anwaltlichen Praxis

Vorwurf Sachbeschädigung: Ein zugeparkter Autofahrer rächt sich mit einem Fußtritt und beschädigt fremdes Eigentum. Der Schaden beläuft sich auf 650 Euro. Daneben droht jedoch auch ein Strafverfahren. Als Frank M. Dienstagmorgen den Parkplatz erreicht, auf dem sein Auto steht, traut er seinen Augen nicht. Ein anderer Pkw steht so ungünstig, dass ein Ausparken unmöglich ist. Von dem Fahrer des Wagens ist weit und breit nichts zu sehen. Frank M. flucht und ist außer sich. Als er nach zehn Minuten immer noch auf den Fahrer des Wagens wartet, tritt er wütend gegen die Heckklappe des anderen Pkw und verursacht eine Delle. In dem Moment kreuzt der andere Fahrer auf und droht mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Was ist Sachbeschädigung?

Aufgeschlagenes Gesetzbuch mit dem Paragraphen 303 Strafgesetzbuch im Bild.
Rechtsanwalt-Sachbeschädigung-Berlin

Der Straftatbestand der Sachbeschädigung schützt umfassend das Eigentum. Nach § 303 Absatz 1 Strafgesetzbuch (StGB) macht sich strafbar, „wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört“. Sachen sind nicht nur körperliche Gegenstände. Im strafrechtlichen Sinne zählen auch Tiere dazu. Eine fahrlässige Sachbeschädigung gibt es nicht. Die Tat ist nur mit Strafe bedroht, wenn sie vorsätzlich erfolgt. Nach § 303 Absatz 2 Strafgesetzbuch ist es verboten, das Erscheinungsbild einer fremden Sache zu verändern. Dies betrifft vor allem die Graffiti-Fälle. Der Versuch der Sachbeschädigung ist strafbar. Eine Ermittlung wegen Sachbeschädigung erfolgt in den meisten Fällen nur auf Antrag der verletzten Person. Sieht die Strafverfolgungsbehörde jedoch ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung, wird die Tat auch ohne das Vorliegen eines Strafantrags verfolgt (§ 303c Strafgesetzbuch).

Welche Strafen drohen bei einer Sachbeschädigung?

Die Sachbeschädigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. In den meisten Fällen droht eine Geldstrafe. Wie hoch diese ausfällt, hängt jedoch vom Einzelfall ab. Der Schadensumfang, die Vorstrafen und das Ausdrücken von Bedauern sind Umstände, die sich auf das Strafmaß auswirken.

Bei günstiger Sachlage und geschickter Verteidigung kann jedoch auch eine Einstellung des Verfahrens erzielt werden. Besteht kein hinreichender Tatverdacht, wird das Hauptverfahren nicht eröffnet (§ 170 Absatz 2 Strafprozessordnung). Eine Einstellung kommt jedoch auch wegen Geringfügigkeit in Betracht (§ 153 Strafprozessordnung). Dies betrifft Fälle, in denen die Schuld des Täters als gering anzusehen ist und sich der Schadensumfang in Grenzen hält. Daneben ist eine Einstellung gegen Auflagen möglich (§ 153a Strafprozessordnung). Oft wird hier ein zu zahlender Geldbetrag als Auflage festgelegt.

Daneben droht dem Täter ein Zivilprozess, in welchem das Opfer Ersatz für den erlittenen Sachschaden erstreitet.

Sollte ich mich beim Vorwurf der Sachbeschädigung anwaltlich vertreten lassen?

Reich verziertes Eingangsportal des Kriminalgerichts in Berlin
Eingangsportal des Kriminalgerichts in Berlin

Als juristischer Laie ist es oftmals schwierig, das Fachwissen und den Gang des Strafverfahrens nachzuvollziehen. Hier bietet ein Fachanwalt für Strafrecht eine kostbare Unterstützung. Dieser wird prüfen, ob eine Sachbeschädigung im juristischen Sinne überhaupt vorliegt oder ob dieser Punkt bezweifelt werden kann. Außerdem wird Ihr Verteidiger/Ihre Verteidigerin Akteneinsicht beantragen. Oftmals ergeben sich aus der Ermittlungsakte wertvolle Informationen und Fakten, die für das Erstellen einer optimalen Verteidigungsstrategie unerlässlich sind. Gerade deshalb lohnt sich die anwaltliche Vertretung. Denn eine Privatperson kann keine Akteneinsicht beantragen. Zudem können Sie sich vor Gericht anwaltlich vertreten lassen. Dies erspart Ihnen Zeit und Nerven.

Trägt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten beim Vorwurf der Sachbeschädigung?

In der Regel übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten nur bei fahrlässigen Delikten. Trotzdem lohnt sich ein Anruf bei der Versicherung, um nach einer Kostenübernahme für die anwaltliche Vertretung zu fragen.

Rechtsanwalt Gregor Samimi ist Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Strafrecht in 12203 Berlin (Steglitz-Zehlendorf), Hortensienstraße 29, Telefon 030-8860303. Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Verwandte Beiträge:

Ärger beim Autoleasing und Finanzierung Das Leasing als Finanzierungsvariante hat sich zwischenzeitlich voll etabliert. Zwischenzeitlich interessieren sich nicht nur Geschäftsleute, sondern ...
Hausratversicherung will nach Einbruch nicht zahle... Nach einem Einbruchsdiebstahl zahlt in der Regel die Hausratversicherung für die abhanden gekommenen oder beschädigten Hausrat. Dazu überprüft der Ver...
Autodiebstahl – Grobe Fahrlässigkeit und Obl... Einladung für Autodiebe - Am Briefkasten anhalten, die Post vom Beifahrersitz nehmen, raus springen, die Briefe einwerfen, das ist doch nur eine Sache...
„Action Day“: Erster Berliner Verkehrstag „Action Day“: Erster Berliner Verkehrstag, Gregor Samimi, Fachanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Berliner Anwaltblatt 7-8/20...