Open/Close Menu Strafrecht | Verkehrsrecht | Versicherungsrecht in Berlin
Diebstahl des Autos
Keyless-Go System – „Wie kann ich mich vor einem Kfz-Diebstahl schützen?“
100% v. 1 Stimme(n)

Keyless-Go System – „Wie kann ich mich vor einem Auto-Diebstahl schützen?“

Das Keyless-Go-System ist eine moderne Sonderausstattung bei Neuwagen. Viele Kunden zahlen einen erheblichen Aufpreis von bis zu 1.000 Euro, weil diese neue Technik viele Vorteile mit sich bringt. Mit Hilfe des Keyless-Go Systems lässt sich der Wagen auch öffnen, wenn sich der Schlüssel in der Hosentasche befindet. Das Starten des Motors funktioniert ähnlich-hier muss lediglich der Motorstart-Knopf im Wagen gedrückt werden. Das schlüssellose System hat jedoch einen gravierenden Haken. Es öffnet nicht nur den Fahrzeughaltern die Autotüren, sondern offenbar auch jedem Autodieb.

Wie funktioniert Keyless-Go?

Auch wenn sich hinter dem Stichwort „Keyless-Go“ eine schlüssellose Technik verbirgt, existiert auch bei Fahrzeugen mit Keyless-Go-Systemen ein Fahrzeugschlüssel. Dieser ist jedoch anders ausgestattet als ein gewöhnlicher Autoschlüssel. Er besteht aus einem mechanischen Schlüssel, einer Fernbedienung und einem RFID-Transponder. Entscheidend ist der RFID-Transponder. Nähert sich der Schlüssel mit dem Transponder dem Wagen, findet ein Code-Austausch zwischen dem im Wagen befindlichen Sensor und dem Transponder statt. Stimmen die Codes nicht überein, gibt das System kein Signal, die Wagentüren zu öffnen, das System bleibt im Standby-Modus. Stimmt das ausgestrahlte Signal des Steuergeräts jedoch mit dem empfangenen Signal des RFID-Transponders überein, wird das Schloss geöffnet und die Wagentür kann durch ein Ziehen am Griff geöffnet werden.

Der Motorstartvorgang funktioniert auf ähnliche Weise. Das Keyless-Go-Steuergerät muss das Signal vom Transponder im Fahrzeug empfangen können. Dann kann der Motor ganz leicht durch das Betätigen der Motorstart-Taste gestartet werden.

Praktisch ist auch folgender Aspekt: Sobald sich der Transponder nicht mehr in einem bestimmtem Umkreis zum Wagen befindet, verriegelt sich das Fahrzeug automatisch.

Welche Gefahren könnten durch das Keyless-Go-System drohen?

Der Mechanismus wird durch das Ausstrahlen von Funkwellen ermöglicht. Es findet ein regelrechter Austausch von Signalen zwischen dem Transponder im Autoschlüssel und dem Steuergerät im Fahrzeug statt. Genau hier liegt die Sicherheitslücke, die Kriminelle förmlich zum Diebstahl einlädt. Das Keyless-Go-System ist leicht zu manipulieren. Die Funkwellen werden mit bestimmten Gerätschaften abgefangen und somit das Öffnen und Starten des Wagens ermöglicht. Die benötigte Hardware kann aus frei erhältlichem Zubehör für weniger als 500 Euro zusammengebaut werden. Schließlich benötigt der Dieb nur noch einen Helfer. Dieser muss sich mit der Hardware in der Nähe des Fahrzeugschlüssels aufhalten. Die Hardware fängt das Signal des Schlüssels ab und leitet es an ein zweites Gerät weiter, welches der Autodieb in der Nähe des Wagens bei sich trägt. Da die Codierung übereinstimmt, bewirkt das die Authentisierung und das System gibt das Schloss frei. Der Dieb hat nun leichtes Spiel-er kann die Wagentür öffnen und den Motorstartvorgang auslösen.

Wie kann ich mich vor Keyless-Go-Diebstählen schützen?

Das Abfangen der Funkwellen zu verhindern, ist keine leichte Angelegenheit. Einen Schutz bietet jedoch Alufolie. Sie können den Fahrzeugschlüssel 3-4 Mal mit Alufolie einwickeln. Zur Benutzung des Autoschlüssels müssen Sie die Alufolie allerdings jedes Mal entfernen und für einen erneuten Schutz wieder mit neuer Alufolie umwickeln. Mit komfortabler Technik hat das nichts mehr zu tun.

Hilfreich könnte auch eine Metallbox sein. Bewahren Sie den Autoschlüssel in der Metallbox auf, können keine Funkwellen ausgesendet werden. Nicht jede Box verfügt aber über den erwünschten Effekt. Das müssten Sie testen, indem Sie den Fahrzeugschlüssel in die Dose packen und sich vor das Fahrzeug stellen. Wird der Entriegelungsvorgang nicht ausgelöst, ist die Metallbox sicher. Möglich ist auch, sich ein Zusatzmodul einbauen zu lassen. Diese Hardware soll das Keyless-Go vor Hackern schützen. Die sicherste Lösung ist allerdings die Deaktivierung des Keyless-Go-Systems. Dies können Sie in der Werkstatt durchführen lassen. Dann kehrt man jedoch zum herkömmlichen Türentriegelungsvorgang zurück.

Was kann ich tun, wenn die Kfz-Teilkasko nach einem Diebstahl nicht bereit ist, den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges zu ersetzen?

Wenden Sie sich unbedingt an eine spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei für Versicherungsrecht. Weitere Info zum Kfz-Diebstahl.

Weitergehende Informationen zum Thema Kfz-Diebstahl

Urteile zum Thema Diebstahl des Pkw in der Teilkaskoversicherung

Immer einen Fachanwalt hinzuziehen

Für eine bestmögliche Vertretung sollten Sie einen Spezialisten, nämlich einen Fachanwalt für Verkehrsrecht,  oder einen Fachanwalt für Versicherungsrecht mit der anwaltlichen Vertretung beauftragen. Dieser wird Ihnen beratend zur Seite stehen und kann auf eine frühzeitige Erledigung Ihres Anliegens hinwirken.

Rechtsanwalt Gregor Samimi ist Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Strafrecht in 12203 Berlin (Steglitz-Zehlendorf). Telefon 030-8860303. ✩ Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

 

 

Verwandte Beiträge:

Carsharing – „Schäden am Fahrzeug immer melden!“... Mit der Zahl der Carsharingnutzer steigen auch die gemeldeten Schadensfälle an den Fahrzeugen. Denn Kratzer und Dellen an den Boliden sind keine Selte...
Zweifelhafte Brückenmessungen bei Geschwindigkeits... Nicht wenige Geschwindigkeits- und Abstandsmessungen von Brücken aus sind wahrscheinlich nicht verwertbar oder ungültig. Zu diesem Ergebnis kommt die ...
Britzer Tunnel in Berlin und Temposünder Seit dem 26. Mai 2010 wird die Geschwindigkeit im Britzer Tunnel durch eine neue Blitzeranlage überwacht. Diese Geschwindigkeitsüberwachungsanlage umf...
Rote Ampel überfahren – Was droht? Wer die Sekunde nicht zählt … Eine rote Ampel zu ignorieren und sie zu überfahren, kann teuer werden. Nur der Bruchteil einer Sekunde entscheidet darü...
Schreiben Sie einen Kommentar:

*

Your email address will not be published.

Wir beraten Sie gerne 030 - 8860303

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine Nachricht!

Ihr Name
Ihre E-Mail-Adresse
Rückrufnummer
Betreff
Ihre Nachricht
logo-footer

BESUCHEN SIE UNS AUF: