Open/Close Menu Strafrecht | Verkehrsrecht | Versicherungsrecht in Berlin

Der Schock über den  Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember 2016 sitzt immer noch tief. Nach dem Stand der Ermittlungsbehörden wird davon ausgegangen, dass der Tunesier Anis Amri einen zuvor gestohlenen Lkw vorsätzlich in eine Menschenmenge steuerte. 12 Menschen kamen ums Leben, viele wurden teilweise sehr schwer verletzt. Fraglich ist nach wie vor,…

Jedes Jahr verunglücken viele Radfahrer im Straßenverkehr und erleiden teilweise schwerste Verletzungen. Nachdem der erste Schock überwunden ist, stellt sich für den Geschädigten oft die Frage, wie der dargestellte Unfallverlauf auch bewiesen werden kann. Typische Verkehrssituation beim Sturz neben der geöffneten Fahrertür Marian W. befuhr mit seinem Fahrrad eine mittelgroße Straße in Berlin-Zehlendorf. Er beachtete…

Die Verantwortlichen von Schlaglöchern und Straßenschäden können auf Schadensersatz haftbar gemacht werden Immer öfter kommt es durch Straßenschäden zu Unfällen. Dabei werden Kraftfahrzeuge sowie Fahrer oftmals erheblich geschädigt. Besonders betroffen sind hiervon Motorradfahrer, da diese aufgrund der Instabilität des Motorrades besonders leicht bei Straßenschäden, wie zum Beispiel Schlaglöchern, umstürzen. Bisher blieb der Geschädigte oft auf…

Schmerzensgeld für Polizeibeamtin: Das Berliner Amtsgericht Tiergarten hat einer Polizeibeamtin ein beachtliches Schmerzensgeld in Höhe von 4.000 Euro zugesprochen. Diese hatte sich als Nebenklägerin und Adhäsionsklägerin dem Strafverfahren gegen den Angreifer angeschlossen. Zudem hat das Gericht auf eine Freiheitsstrafe von 8 Monaten erkannt. Im Urteil heißt es: “Der Angeklagte und der gesondert Verfolgte hielten sich…

logo-footer

BESUCHEN SIE UNS AUF: