Kategorie: Schmerzensgeld

Das Hinterbliebenengeld wurde 2017 eingeführt.
Das Hinterbliebenengeld im Verkehrsunfallrecht

Hinterbliebenengeld – Hilfe vom Fachanwalt für Verkehrsrecht Gregor Samimi Das Hinterbliebenengeld im Verkehrsunfallrecht Bei einem tödlichen Verkehrsunfall ist der Verlust für die hinterbleibenden Angehörigen immer sehr schwer, doch einen Anspruch auf ein Angehörigenschmerzensgeld gibt es im deutschen Recht in dieser Form nicht. Vor diesem Hintergrund wurde 2017 ein Anspruch auf

Artikel lesen »
Schmerzensgeldanspruch als Ausgleich für den erlittenen Schaden.
Schadensersatz und Schmerzensgeld bei Personenschäden

Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche bei Personenschäden geben häufig Anlass für Meinungsverschiedenheiten  – Berliner Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht gibt einen Überblick über die Rechtslage. Schadensersatz und Schmerzensgeld bei Personenschäden Verletzungen am Körper oder der Gesundheit wiegen schwer. Vermögensnachteile, sind grundsätzlich entschädigungsfähig. Berücksichtigt werden können nur Vermögensnachteile, die mit einem Personen-oder Sachschaden in

Artikel lesen »
Schmerzensgeldanspruch als Ausgleich für den erlittenen Schaden.
Schmerzensgeld nach Unfall

Schmerzensgeld – Hilfe durch Fachanwalt für Verkehrsrecht in Berlin. Schmerzensgeld nach Unfall: Was steht mir zu? Die Folgen von Verkehrsunfällen sind meist nicht nur harmlose Blechschäden, sondern mitunter schwere immaterielle Schäden der Gesundheit einer Person. Betroffene haben einen Anspruch auf Ausgleich der erlittenen Schäden in Form von Schmerzensgeld. Schmerzensgeld wird bereits

Artikel lesen »
Entschädigungsansprüche nach Terroranschlag in Berlin
Entschädigung nach Terroranschlag in Berlin

Der Schock über den  Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember 2016 sitzt immer noch tief. Nach dem Stand der Ermittlungsbehörden wird davon ausgegangen, dass der Tunesier Anis Amri einen zuvor gestohlenen Lkw vorsätzlich in eine Menschenmenge steuerte. 12 Menschen kamen ums Leben, viele wurden teilweise sehr schwer verletzt.

Artikel lesen »